Bild der Vorstnadsmitglieder des Lebenshilfe Aachen e.V.

    Der Vorstand der Lebenshilfe

    Der Vorstand der Lebenshilfe 
     

    Alle 3 Jahre wählen die Mitglieder der Lebenshilfe Aachen einen ehrenamtlichen Vorstand. Der Vorstand besteht aus 4 bis 8 Personen. Die Vorstandsmitglieder leiten den Verein. Dabei arbeiten sie eng mit den leitenden hauptamtlichen Mitarbeitern des Vereins zusammen. Bei seiner Arbeit muss der Vorstand die Beschlüsse der Mitgliederversammlung beachten. Außerdem stehen in der Satzung Ziele des Vereins. Auch an diese muss sich der Vorstand halten.

    Der Vorstand stellt sich vor

    Die Vorstandsmitglieder haben verschiedene Aufgaben.

    Dik Lokhorst
     1. Vorsitzender
    Vorstand Lokhorst

    „Mein Sohn John ist 25 Jahre alt und hat das Down-Syndrom. Seitdem er geboren wurde, sind wir Mitglied in der Lebenshilfe.

    Als Vorsitzender des Vereins sind mir natürlich alle Bereiche des Vereins wichtig. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Thema Beteiligung und Teilhabe.

    Das gilt sowohl im Verein als auch in der Gesellschaft, für alle Menschen. Der Verein bietet mit seinen Diensten viele professionelle Hilfen an. Daneben ist mir aber auch die Begleitung der Eltern wichtig. Denn die Eltern sind das Herz des Vereins.“

    Max Haberland 2. Vorsitzender
    Vorstand Haberland „Ich habe selbst eine Behinderung. Ich arbeite im Bereich Verpackung bei der Lebenshilfe Aachen Werkstätten & Service GmbH. Seit 2009 bin ich Mitglied des Vorstandes und seit 2015 der 2. Vorsitzende. Es ist wichtig, dass Menschen mit Behinderung im Vorstand sind. So können wir viel besser die Ziele und Ideen der Lebenshilfe Aachen umsetzen. Ich bringe meine Erfahrungen und die Sicht von Menschen mit Behinderung in die Vereinsarbeit ein.“
    Brigitte Lindner Schriftführerin
    Vorstand Lindner

    „Meine Tochter Berit lebt seit 2004 in einer Wohnstätte der Lebenshilfe. Bei unserer Arbeit geht es um Menschen. Diese Menschen haben Vorstellungen und Wünsche, wie sie leben wollen.

    Für uns sind die Wünsche und die nötige Unterstützung eine Herausforderung. Aber es ist auch ein großer Ansporn. Ich möchte die verschiedenen Wohnangebote weiter ausbauen und neue Wohnideen mitgestalten.“

    Gerhard Bach Schatzmeister
    Vorstand Bach „Ich bin seit 1977 Mitglied in der Lebenshilfe. Mein 40-jähriger Sohn hat das Down-Syndrom. Wir arbeiten mit Herz und Begeisterung. Für die Arbeit der Lebenshilfe ist es aber auch wichtig, gut mit Geld umzugehen. Wir müssen langfristig planen und genau überlegen, was wir mit unserem Geld tun. Als Schatzmeister ist mir das besonders wichtig.“
    Michaela Pohlmann Beisitzerin
    Vorstand Pohlmann „Durch meine Tochter bin ich zur Lebenshilfe gekommen. Sie ist 20 Jahre alt und seit ihrer Geburt schwer mehrfach behindert. Im Vorstand vertrete ich die Interessen von Menschen mit schwerer Mehrfachbehinderung. Sie sollen bei der Inklusion mit ihren speziellen Behinderungen nicht übersehen werden."
    Heike Schaarschmidt Beisitzerin
    Vorstand Schaarschmidt

    „Seit fast 17 Jahren erlebe ich, wie wichtig die Arbeit der Lebenshilfe ist. Das gilt vor allem für Familien von Menschen mit Behinderung. Durch meinen mehrfach behinderten Sohn habe ich zuerst die Frühförderung der Lebenshilfe kennen gelernt. Später besuchte er eine Kindertagesstätte der Lebenshilfe. Er nutzte lange Jahre auch Freizeitangebote des Familienentlastenden Dienstes.

    Mein Schwerpunkt in der Vorstandsarbeit ist der Bereich Jugendliche und junge Erwachsene.“

    Prof. Dr.-Ing. Gerd Ascheid Beisitzer
    Vorstand Ascheid „Durch meinen 25 Jahre alten Sohn mit Down-Syndrom kam ich zur Lebenshilfe. Die Frühförderung hat uns als Familie von Anfang an sehr viel geholfen.
    Ich bin auch Mitglied im Aufsichtsrat der Werkstätten & Service GmbH. Deshalb ist mein Schwerpunkt im Vorstand das Thema Arbeit. Viele verschiedene Arbeitsmöglichkeiten und Inklusion bei der Arbeit sind mir wichtig.“
    Jaqueline Sinzig Gast
    Vorstand Sinzig

    "Meine Tochter ist vier Jahre alt und hat das Down-Syndrom. Seit ihrer Geburt wird sie von der Frühförderung der Lebenshilfe betreut. Sie besucht eine Regelkita in unserer Nachbarschaft. Dank Inklusion kann sie auch dort von der Lebenshilfe gefördert werden. 

    Im Vorstand möchte ich mich vor allem dafür einsetzen, dass Inklusion auch in den Schulen in Zukunft besser umgesetzt werden kann. Hier gibt es noch einiges zu tun!"

     

     

    Lebenshilfe Aachen e.V.
    Adenauerallee 38
    52066 Aachen
    Tel. 02 41 / 4 13 44 54 -0

    Diese Website ist in "Einfacher Sprache" verfasst. Damit der Text leichter zu lesen ist, schreiben wir nur von Männern. Frauen sind natürlich auch gemeint. Ein Beispiel: Der Vorsitzende meint genauso die Vorsitzende. Mehr zu Einfache Sprache.
    Impressum · Datenschutz

    © 2017 Lebenshilfe Aachen e.V.

    Suche off-canvas